Galerie Aktuell
Hösl & Mihaljevic
Hösl & Mihaljevic "auf Anfrage" 16.09 - 15.10.2016

"Auf Anfrage" ist eine Ausstellung im Rahmen von "Die Kunst zu handeln", einem Kooperationsprojekt zwischen Galerien und Künstlerbund Baden-Württemberg. Es erscheint ein Katalog.

Vernissage: 16.09.2016, 18 - 22 Uhr ("nocturne")


Wenn ein gemeinnützig arbeitender Verein (Künstlerbund Baden-Württemberg) mit kommerziell arbeitenden Galerien ein gemeinsames Projekt initiiert, dann wird die Frage nach dem Verhältnis zwischen Kunst und deren kommerzieller Verwertung zumindest berührt. Hösl und Mihaljevic tragen dem mit ihrer Ausstellung "auf Anfrage" insofern Rechnung, als sie ihre Arbeiten in Verpackungen, die aus einfachen, gebrauchten Kartons bestehen, präsentieren und dadurch deren Warencharakter mit in den Blick nehmen.

"Preis auf Anfrage" schreiben Verkäufer, um mit Kaufinteressenten ins Gespräch zu kommen. Wer den Preis erfragt, ist zumindest schon einmal neugierig, vielleicht interessiert. Die Ware ist ihm bekannt, der zurückgehaltene Preis macht sie attraktiver und ihren Wert schwerer einschätzbar.

In dieser Ausstellung ist es nun genau umgekehrt: Der Preis ist bekannt, die Ware jedoch wird erst auf Anfrage sichtbar, denn um die Arbeiten sehen zu können, müssen die Ausstellungsbesucher um die Öffnung der Verpackungen bitten. Dies bewirkt einen bestimmten Umgang mit den Werken, der über die Anschauung hinaus geht und die Betrachter mit der physischen Präsenz und der Materialität der Bilder und Plastiken in Berührung bringt.

Gleichzeitig gehen Hösl & Mihaljevic der Frage nach, wie Kunstwerke gezeigt werden können. In der Ausstellung "auf Anfrage" bietet der Aufbewahrungsort, der die Arbeit verbirgt und schützt, auch den definierten Rahmen ihrer Präsentation. Verpackung und Verpacktes sind ein enges Verhältnis eingegangen, und wo das eine aufhört und das andere anfängt, lässt sich kaum mehr sagen.